ZURÜCK VORWÄRTS
IWC Pilot SpitFire Automatic
IW3268.01

Spitfire Automatic

Anfrage zu dieser Uhr

Die Pilot’s Watch Automatic Spitfire ist im puristischen Instrumenten-Design der Navigationsuhr Mark 11 gehalten, die ab 1948 in Schaffhausen für die British Royal Air Force hergestellt wurde. In diesem funktionalen Zeitmesser kommt zum ersten Mal das neue IWC-Manufakturkaliber 32110 zum Einsatz. Das robuste Automatikwerk verfügt über einen beidseitig aufziehenden Klinkenaufzug, der eine Gangreserve von 72 Stunden aufbaut.

Diese Uhr wird in einem sehr tragbaren Durchmesser von 39 Millimetern präsentiert. Das Gehäuse aus Edelstahl, das schwarze Zifferblatt und das grüne Textilarmband sind farblich vom Cockpit einer Spitfire inspiriert. Ein Innenkäfig aus Weicheisen schützt das Uhrwerk wirksam vor Magnetfeldern.

Mit einem klaren Fokus auf Technologie und Entwicklung stellt die Schweizer Uhrenmanufaktur IWC Schaffhausen seit 1868 Zeitmesser von bleibendem Wert her.

In der neuen Produktionsstätte führt die Schaffhauser Uhrenmanufaktur auf einer Fläche von 13‘500 Quadratmetern die Fertigung von Werkteilen, Manufakturwerken und Gehäusen unter einem Dach zusammen – ein Meilenstein in der 150-jährigen Geschichte des Unternehmens. So ist jetzt beispielsweise die gesamte Wertschöpfung vom Rohmaterial über das einzelne Werkteil bis zum fertigen Manufakturwerk auf einem Stockwerk in einer logischen Reihenfolge angeordnet.

Bradley Cooper

Bradley ist mit der Marke IWC bestens vertraut: "Ich trage seit 15 Jahren IWC-Uhren. Als mir diese Zusammenarbeit angeboten wurde und die Idee für die Kampagne aufkam, war ich sofort davon überzeugt und wollte bei der kreativen Umsetzung dabei sein. Ich habe gerne mitgeholfen, IWC's Ideen mit Leben zu füllen."

Als Unternehmen mit ökologischer und sozialer Verantwortung setzt IWC auf nachhaltige Produktion und unterstützt rund um den Globus Institutionen bei ihrer Arbeit.

#iwcwatches

Das könnte Ihnen auch gefallen