ZURÜCK VORWÄRTS
IWC Pilot's Watch
IW3270.10

Mark XVIII Edition „Antoine de Saint Exupéry“

Anfrage zu dieser Uhr

Die Edition «Antoine de Saint Exupéry» der Pilot’s Watch Mark XVIII wird natürlich wieder mit braunem Zifferblatt und dem typischen Kalbslederarmband aufgelegt – letzteres in Erinnerung an die Fliegerkombi des französischen Dichters und Piloten. Auf dem Uhrenboden ist eine Lockheed P-38 Lightning eingraviert, jener Flugzeugtyp, mit dem der Dichter und Flugpionier Antoine de Saint-Exupéry am 31. Juli 1944 zu seinem letzten Aufklärungsflug über Südfrankreich startete. Die Uhr entspricht in Form und Funktion konsequent dem Ideal klassischer Fliegeruhren.

Das klar strukturierte Zifferblatt ist wie bei Bordinstrumenten auf das Wesentliche reduziert, die Ablesbarkeit hat oberste Priorität. Der 6 bar wasserdichte Zeitmesser wird vom Automatikuhrwerk Kaliber 30110 angetrieben und erfüllt in puncto Ganggenauigkeit das Anforderungsprofil professioneller Fliegeruhren. Die Uhr verfügt über eine Gangreserve von 42 Stunden. Die Uhr wird durch ein Weicheisen-Innengehäuse optimal gegen die äussere Einwirkung von Magnetfeldern abgeschirmt.

Mit einem klaren Fokus auf Technologie und Entwicklung stellt die Schweizer Uhrenmanufaktur IWC Schaffhausen seit 1868 Zeitmesser von bleibendem Wert her.

In der neuen Produktionsstätte führt die Schaffhauser Uhrenmanufaktur auf einer Fläche von 13‘500 Quadratmetern die Fertigung von Werkteilen, Manufakturwerken und Gehäusen unter einem Dach zusammen – ein Meilenstein in der über 150-jährigen Geschichte des Unternehmens. So ist jetzt beispielsweise die gesamte Wertschöpfung vom Rohmaterial über das einzelne Werkteil bis zum fertigen Manufakturwerk auf einem Stockwerk in einer logischen Reihenfolge angeordnet.
iwc-portugieser-blau

Die Portugieser

Diese seit Mitte der 30er Jahre des letzten Jahrhunderts hergestellte und sehr erfolgreiche Armbanduhr fiel seinerzeit aus der üblichen Art-déco-Stilistik heraus. Waren damals vor allem kleinere und schlankere Armbanduhren auf dem Markt erhältlich, wandten sich zwei portugiesische Geschäftsleute an die Uhrenmanufaktur IWC Schaffhausen, um dort eine traditionelle, grosse Armbanduhr mit der Präzision einer Taschenuhr in Auftrag zu geben, für die das Schaffhausener Unternehmen weltberühmt ist. Die Verbindung des Savonette-Taschenuhrkalibers 74 mit einem für Armbanduhren geeigneten Gehäuse setzte die stilistische und technische Marke für alle folgenden Uhren der Portugieser-Serie.

Das leicht abzulesende und deutlich strukturierte Zifferblatt setzt die seit den 30er-Jahren bekannte Designsprache der Portugieser von IWC gekonnt fort und ergänzt sie um ein weiteres zeitloses Schmuckstück.

#iwcwatches

Das könnte Ihnen auch gefallen