ZURÜCK VORWÄRTS
IWC Portofino Moon Phase Galli Zürich
IW4594.02

Portofino Automatic Moon Phase

Anfrage zu dieser Uhr

1984 hat IWC die Portofino-Kollektion kreiert. Benannt wurde die Familie nach dem idyllischen Dorf an der italienischen Küste, das sich in den 1950er- und 1960er-Jahren zu einer exklusiven Feriendestination für den internationalen Jet-Set entwickelte. Seither vereinen Portofino-Uhren erfolgreich die Leichtigkeit der mediterranen Lebensart mit einem Hauch von Luxus und Eleganz. Die Portofino Automatic Moon Phase ist die erste Portofino-Uhr mit einem Gehäusedurchmesser von 40 Millimetern, welche mit einer Anzeige für die Mondphase ausgestattet ist. Bisher ins Jahr 2018 wurde diese beliebte Komplikation nur in 45 Millimetern oder 37 Millimetern angeboten.

Der Zeitmesser ist in ein klassisches Gehäuse aus Edelstahl gefasst. Der silberne Mond harmoniert schön mit dem blauen Zifferblatt und den rhodinierten Zeigern und Appliken. Die schlichte und gleichzeitig elegante Armbanduhr wird an einem schwarzen, von Hand gefärbten Armband aus Alligatorleder getragen.

Mit einem klaren Fokus auf Technologie und Entwicklung stellt die Schweizer Uhrenmanufaktur IWC Schaffhausen seit 1868 Zeitmesser von bleibendem Wert her.

In der neuen Produktionsstätte führt die Schaffhauser Uhrenmanufaktur auf einer Fläche von 13‘500 Quadratmetern die Fertigung von Werkteilen, Manufakturwerken und Gehäusen unter einem Dach zusammen – ein Meilenstein in der über 150-jährigen Geschichte des Unternehmens. So ist jetzt beispielsweise die gesamte Wertschöpfung vom Rohmaterial über das einzelne Werkteil bis zum fertigen Manufakturwerk auf einem Stockwerk in einer logischen Reihenfolge angeordnet.
iwc-portugieser-blau

Die Portugieser

Diese seit Mitte der 30er Jahre des letzten Jahrhunderts hergestellte und sehr erfolgreiche Armbanduhr fiel seinerzeit aus der üblichen Art-déco-Stilistik heraus. Waren damals vor allem kleinere und schlankere Armbanduhren auf dem Markt erhältlich, wandten sich zwei portugiesische Geschäftsleute an die Uhrenmanufaktur IWC Schaffhausen, um dort eine traditionelle, grosse Armbanduhr mit der Präzision einer Taschenuhr in Auftrag zu geben, für die das Schaffhausener Unternehmen weltberühmt ist. Die Verbindung des Savonette-Taschenuhrkalibers 74 mit einem für Armbanduhren geeigneten Gehäuse setzte die stilistische und technische Marke für alle folgenden Uhren der Portugieser-Serie.

Das leicht abzulesende und deutlich strukturierte Zifferblatt setzt die seit den 30er-Jahren bekannte Designsprache der Portugieser von IWC gekonnt fort und ergänzt sie um ein weiteres zeitloses Schmuckstück.

#iwcwatches

Das könnte Ihnen auch gefallen